Hunde OP Versicherung

Neben all den wunderbaren Momenten, die Dir Dein Hund in seinem hoffentlich recht langen Leben beschert, kann es auch zu tragischen Situationen kommen. Nicht selten passieren Unfälle – Dein Hund frisst etwas giftiges; zieht sich Knochenbrüche zu oder erkrankt an schwerwiegenderen Krankheiten. Operationen und unschöne Klinikbesuche sind die Folge. In all dem Chaos und der Aufregung ist es dann besonders wichtig, wenn Du Dir nicht zusätzlich noch Sorgen um die entstehenden Kosten machen musst – für solche Situationen gibt es Hunde OP Versicherungen.

Warum lohnt sich eine Hunde OP Versicherung?

Die allgemeinen Kosten für Hundefutter, Spielzeuge und auch Impfungen sind relativ leicht kalkulierbar. Problematisch wird es erst dann, wenn Dein Vierbeiner ungeplant in die Tierklinik muss. Unter Umständen kann Dein Hund dann richtig viel Geld kosten und Deinen finanziellen Haushaltsplan ganz schön durcheinanderbringen. Des weiteren kannst Du im Notfall immer ganz beruhigt sein, da Dein Hund stets genau die Behandlung bekommt die er auch benötigt – ohne, dass auf die Kosten geachtet werden muss.
Natürlich kostet so eine OP Versicherung auch ein wenig Geld. Je nach Leistungsumfang beginnen OP Versicherungen für Hunde aber bereits ab monatlichen Beiträgen von unter 10 Euro. Vergleicht man das mit den Kosten, die entstehen wenn Dein Hund dringend tierärztliche Versorgung braucht, ist das relativ niedrig. Die Investition lohnt sich also.

Was leistet die Hunde OP Versicherung?

OP Versicherungen für Hunde übernehmen prinzipiell alle Kosten, die für die Operationen deines Hundes anfallen – natürlich im Rahmen der im Vertrag vereinbarten Grenzen. Verschiedene Versicherungen haben unterschiedliche Beitrags- sowie Deckungshöhen. Eine eventuelle Selbstbeteiligung und anfallende Zusatzleistungen werden dabei gesondert miteinbezogen.
Im Gegensatz zur etwas kostenintensiveren Krankenversicherung für Hunde, übernimmt eine Hunde OP Versicherung ausschließlich die anfallenden Kosten für nötige Operationen und die damit in Zusammenhang stehenden Untersuchungen nach der bereits erfolgten Operation. Die normal anfallenden Kosten für Routineuntersuchungen oder Behandlungen von leichten Erkrankungen musst du bei einer Hunde OP Versicherung weiterhin selbst übernehmen.

Für wen eignet sich eine Hunde-OP-Versicherung?

Eine Hunde-OP-Versicherung eignet sich im Grunde für jeden, der nicht direkt aus dem Stand eine höhere Summe für eine eventuell notwendige Operation aufbringen kann. Da sich die Kosten für so eine Operation aber mitunter auf eine vierstellige Summe belaufen, ist eine Versicherung für nahezu jeden Hundebesitzer sinnvoll. Wer noch etwas besser abgesichert sein möchte der kann sich auch für eine Hundekrankenversicherung entscheiden. Diese deckt dann nicht nur die Kosten für eine Operation und deren Nachsorge, sondern ebenso für Behandlungen in anderen Krankheitsfällen.
Noch mehr Informationen zur OP Versicherung und sämtlichen anderen Versicherungen für Hunde findest Du auf https://hunde-op-versicherung.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.